D-FL 100

Volumenstrommesssystem

Eignungsgeprüftes und zertifiziertes Staudrucksonden-Messsystem zur Messung der Geschwindigkeit und des Volumenstromes von Abgas, Luft oder Prozessgas in Kanälen, Rohren oder Kaminen.

Auf einen Blick

  • Zuverlässige Messung der Abgasgeschwindigkeit auch bei hohen Temperaturen
  • Berechnung des Volumenstroms auf Normbedingungen
  • Zertifiziertes, kostengünstiges Messsystem
  • Ausführungen mit oder ohne Gegenlager und zur Punktmessung
  • Sehr geringer Wartungsaufwand, Wartungsintervall 6 Monate
  • Komfortable Bedienung per Fernzugriff über Webinterface

Ihr Nutzen

  • Zertifiziert für die behördliche Emisssionsüberwachung
    Eignungsgeprüft gemäß EN 15267-3, zertifizierte Versionen für ATEX Umgebungen verfügbar
  • Präzise Geschwindigkeits- und Volumenstromessung auch bei schwierigen Bedingungen
    Differenzdrucksonde erlaubt hohe Vergleichbarkeit mit Referenzmethode durch Platzierung der  Bohrlöcher entsprechend den Anforderungen an die Referenzmessung
  • Platzsparende und einfache Installation
    Installation an einer Kaminseite ohne  Ausrichtung verfügbar für kleine Kamine
  • Geringes Ausfallrisiko
    Option abgesetzte Montage erlaubt Einsatz ohne Spülluft auch bei hohen Temperaturen durch Platzierung keiner elektronischen Teile auf der heißen Seite des Prozesses
  • Geeignet für raue Abgasbedingungen
    Robuste Sonden aus speziell ausgewählten Materialien verfügbar für extrem hohe Temperaturen und aggressive Abgase
  • Zuverlässige Emissionsüberwachung
    Option automatische Rückspüleinheit stellt zuverlässige Messungen und eine lange Lebensdauer auch bei hohem Staubanteil im Abgas sicher 

Anwendungen

 Geeignet zur Geschwindigkeits- oder Volumenstrommessung

  • Volumenstrommessung bei hohen Temperaturen
  • Anlagen mit kleinen oder großen Kaminquerschnitten
  • Volumenstrommessung bei hohem Druck

Industrien

  • genehmigungspflichtige Anlagen gem. IED 2010/75/EU (13., 17., 27., 30. BImSchV, TA Luft)
  • Emissionshandel von Treibhausgasen gem. 2003/87/EG / TEHG / MVO 2012
  • Kraftwerksindustrie
  • Verbrennungsanlagen mit trockenem Abgas
  • Müllverbrennung
  • Zementindustrie
  • Krematorien
  • Prozessüberwachung
  • ATEX Anwendungen

Technische Daten

Abgas ArtLuft, Abgas, nicht brennbares Prozessgas
Abgas TemperaturOberhalb Taupunkt,
bis zu 450 °C Standard,
bis zu 1000 °C Option
Abgas Staubgehalt0 … 30 mg/m3, Typ 1 (24x22mm) ohne Rückspülung
0 … 100 mg/m3, Typ 2 (54x50mm) ohne Rückspülung
0 … 150 mg/m3, Typ 3 (100x90mm) ohne Rückspülung
Kamin-Innendruck (relativ zur Umgebung)-50 … +50 hPa Standard
Abgas relative Feuchte0 … 95 % rF, nicht kondensierend
Abgas Durchflussgeschwindigkeit3 … 50 m/s
Kamin/ Kanal Innendurchmesser0,5 … 10 m
Messprinzip Stau- / Differenzdruckmessung mit Zweikammersonde
Messprinzip BeschreibungDie Messsonde besitzt zwei voneinander getrennte Kammern, zwischen denen sich durch die Strömung eine Druckdifferenz aufbaut. Die Auswerteeinheit bestimmt daraus unter Berücksichtigung von Messquerschnitt, Messgastemperatur und Messgasdruck die Gasgeschwindigkeit und den Volumenstrom (normiert oder unter Betriebsbedingungen)
Konformitäten IED 2010/75/EU
13., 17., 27., 30. BImschV
TA Luft
EN 14181
EN 15267-1, -2, -3
DIN EN 16911-2
ZertifikateCE, QAL1 (DIN EN 14181 / DIN EN ISO 14956 / DIN EN 15267-3), MCERTS, EAC Gost Ex Zone 2
MessortIn-situ, Anbau außen am Kamin, Messung quer durch den Kamin mit Gegenlager, einseitig oder als Punktmessung, Sonde ist mit Meßgas in Kontakt
Messweglänge0,4 … 8 m
Messweg Ausrichtung90° -4° zur Strömungsrichtung
Eigendiagnose, Schutzfunktionen Automatischer interner Selbsttest
System-KomponentenD-FL 100 DS Messsonde
D-FL 100 DDM-H Differenzdruck-Transmitter
D-FL 100 UH Umschalthahn
D-FL 100 A Adapter
D-FL 100-20 Auswerteeinheit
D-ISC 100 Bedieneinheit oder D-ESI Software
D-FL 100 ADM-H Absolutdruck Transmitter (Option)
D-XT Temperatur-Transmitter (Option)
Zubehör
Physikalische Messgröße Staudruck / Differenzdruck
Abgeleitete MessgrößenStrömungsgeschwindigkeit, Volumenstrom im Betriebszustand oder normiert
Messbereich Gasgeschwindigkeit3 … 50 m/s
Ausgabebereich GasgeschwindigkeitFrei einstellbar
Messbereich Volumenstrom0 … 3000000 Nm3/h
Ausgabebereich VolumenstromFrei einstellbar
Messbereich Temperatur0 … 600 °C
Ausgabebereich TemperaturFrei einstellbar
Auflösung0,1 m/s
Kombinierte Standardunsicherheit gem. QAL1, DIN EN 14181 0,71 m/s
Integrationszeit1 … 180 s, frei einstellbar
ProzessanschlußEinschweißrohr mit Flansch,
DN40 PN6 (System 1), Rohr ID = 43,1 mm, OD = 48,3 mm,
DN65 PN6 (System 2), Rohr ID = 70,3 mm, OD = 76,1 mm,
DN100 PN6 (System 3), Rohr ID = 107,1 mm, OD = 114,3 mm,
andere auf Anfrage
Digitale SchnittstellenRS 485 Modbus RTU, bi-direktionale Kommunikation, USB (Service)
Analogausgänge 1 x 4 … 20 mA, 400 Ohm, potentialfrei, Zuweisung parametrierbar
Digitialausgänge2 x Kontakt NC/NO, Belastbarkeit 60 VDC / 30 VAC / 0,5 A Funktion parametrierbar; typisch: Wartung, Störung
SpannungsversorgungSensor Versorgungsspannung 24 VDC ±10 %, 0,5 A (Standard)
90 … 264 VAC, 48 … 62 Hz (Option)
BedienungD-ISC Universelle Bedieneinheit
D-ESI 100 Software, erfordert Windows-PC
Umgebungstemperatur (Betrieb)-20 … +50 °C Standard
-40 … +60 °C Option
IP Schutzart (IEC 60529) IP65 (Standard)
IP20 (Auswerteeinheit M)
Abmessungen (HxBxT)Auswerteeinheit A/P: 231 x 160 x 105 mm
Auswerteeinheit M: 62 x 90 x 54 mm
Messsonde 1: 24 x 22 x 400 … 2000 mm
Messsonde 2: 54 x 50 x 2000 … 4000 mm
Messsonde 3: 100 x 90 x 4000 … 8000 mm
Gewicht1 kg (Nur Auswerteeinheit)
Material Gehäuse Auswerteeinheit: Polycarbonat RAL 7035, Brandklasse B1 (UL 94 V0),
Prozessteile: Edelstahl 1.4571 (316 Ti)
Prozessanschluß DN40 PN6 (System 1), Rohr ID = 43,1 mm, OD = 48,3 mm,
DN65 PN6 (System 2), Rohr ID = 70,3 mm, OD = 76,1 mm,
DN100 PN6 (System 3), Rohr ID = 107,1 mm, OD = 114,3 mm
Abmessungen (DxL)System 1: 130 x 120 / 240 mm, andere auf Anfrage
System 2: 160 x 240 … 700 mm, andere auf Anfrage
System 3: 210 x 240 … 800 mm, andere auf Anfrage
MaterialEdelstahl
GFK

Die universelle Bedieneinheit D-ISC 100 erlaubt den Anschluss von mehreren DURAG Messsystemen, sowie die Parametrierung und Wartung aller angeschlossenen Sensoren über das integrierte Bedienfeld, über einen angeschlossenen PC oder remote über Intranet/Internet.

Opens internal link in new windowD-ISC 100

  • Prinzipbedingt ist die Genauigkeit von der Einbauart, dem Einbauort, dem Strömungsprofil und der Genauigkeit des Referenzmessverfahrens abhängig.
  • Änderungen vorbehalten.

Zubehör

Universelle Bedien- und Anzeigeeinheit

Die universelle Bedieneinheit  Opens internal link in new windowD-ISC 100 ermöglicht den Anschluss von mehreren DURAG Messsystemen. Sie erlaubt die Parametrierung und Wartung aller angeschlossenen Sensoren über das integrierte Bedienfeld, über einen angeschlossenen PC oder remote über Intranet/Internet.

 

Unsere  Opens internal link in new windowD-ESI Service- und Parametrier-Software unterstützt Sie über eine grafische Nutzeroberfläche in der Verwaltung all Ihrer DURAG Sensoren, die in einem Netzwerk angeschlossen sind.

 

Bitte kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner im Vertrieb für mehr Informationen.

Wir bieten verschiedenes Zubehör wie Wetterschutzhauben für Ihren Sensor, Einschweiß- und Montageflansche und weiteres, um Ihrer Anwendung gerecht zu werden und alle Komponenten aus einer Hand zu liefern.

Bitte kontaktieren Sie Ihren Ansprechpartner im Vertrieb für mehr Informationen.

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Email

Kontakt

Sales

Vertrieb

Service

Service