Plasma-Zündsystem

  • Sicheres Zünden unterschiedlicher Gas-, Flüssig- und Fest-Brennstoffe
  • Gewohnt hohe Verfügbarkeit
  • Hohes Zündpotential: Hohe Temperatur mit großer Energiedichte im Zündvolumen
  • Kein Brennstoff und keine Verbrennungsluft notwendig
  • Beliebige Trägermedien zur Bereitstellung des Plasmas möglich (z.B. Luft)
  • Einfachste Integration zur Einbindung in übergeordnete Leitsysteme und Steuerungen
  • Geringer Wartungsaufwand
  • Wenig Anschlüsse und Schnittstellen notwendig

Anwendungen

Das Plasma-Zündsystem eignet sich zum Zünden schwer entzündlicher Brennstoffe wie staubförmige Festbrennstoffe (Trockenbraunkohle TBK, Steinkohle, Biomasse) sowie Gasen, Ölen und Sonderbrennstoffen. Ebenso ist das Zünden in sauerstoffarmen und sauerstofffreien Atmosphären möglich.

Diese Feuerungssysteme sind z.B. in folgenden Bereichen anzutreffen:

  • Fossilbefeuerte Kraftwerke (Braunkohle, Steinkohle, Biomasse, Öl und Gas)
  • Thermoprozessanlagen (Industrieöfen)
  • Chemieanlagen
  • Holzindustrie
  • Müllverbrennungsanlagen
  • Petrochemie
  • Stahlindustrie

Technischen Daten

1 kW3 kW
Plasma-Strahl-Länge (typisch)100 mm150 mm
Plasma-Temperaturca. 3500 °Cca. 3500 °C
Lanzendurchmesser28 mm35 mm
SchutzartIP 65IP 65
Umgebungstemperatur Lanzenkopf0 °C ... 60 °C0 °C ... 60 °C
Umgebungstemperatur Plasma-Lanze (Dauerbetrieb)180 °C180 °C
Umgebungstemperatur Lanzenspitze (max. 2 Min. ohne zusätzliche Kühlung durch Luft oder Wasser) max. 1100 °Cmax. 1100 °C
MaterialEdelstahlEdelstahl
Lanzenlängemax.3 mmax. 5 m
Versorgungsspannung230 VAC400 VAC
Trägergasz.B. Druckluftz.B. Druckluft

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Email

Kontakt

Sales

Vertrieb

Service

Service