D-FW 231

Filterwächter

Filterwächter zur Überwachung der Effizienz und Funktion von Filtern und Filteranlagen. Staubmessgerät zur qualitativen Messung der Staubkonzentration im trockenen Prozess- oder Abgas.

Auf einen Blick

  • In Situ-Messverfahren, kontinuierliche Messung
  • Qualitative Staubmessung zur Funktionsüberwachung von Filtern
  • Einseitige Montage am Kanal
  • Keine bewegten Teile, auch nicht innerhalb des Kanals
  • Einfache Inbetriebnahme, Justierung und Wartung ohne PC

Ihr Nutzen

  • Kompakte, kosteneffiziente Lösung
    Kleines Gehäuse und geringe Systemkosten
  • Platzsparende und einfache Installation
    Installation an einer Kaminseite ohne  Ausrichtung, sowie das simple Messprinzip mit Analogausgang erlauben eine schnelle Installation und Inbetriebnahme
  • Geringe Betriebskosten
    Keine Spülluft erforderlich
  • Geeignet für raue Abgas-Druckbedingungen
    Der Filterwächter ist einsetzbar in einem Abgasdruckbereich von bis zu 500 hPa

Anwendungen

  • Kraftwerke
  • Schlauchfilteranlagen jeglicher Art
  • Entstaubungsanlagen in der produzierenden Industrie
  • Müllverbrennungsanlagen
  • Krematorien

 

Das Messprinzip ist für den Einsatz unmittelbar hinter elektrostatischen Filtern nicht geeignet.

Technische Daten

MessgrößeStaub-Massenstrom
Abgas ArtLuft, Abgas, nicht brennbares Prozessgas
Abgas Staub-Massenkonzentration1 ... 25 bis 20 ... 400 mg/m3
Abgas Strömungsgeschwindigkeit7 ... 40 m/s
Kamin/Kanal Innendurchmesser> 0,15 m
Abgas Temperatur-20°C - 200°C / 500°C*
Kamin-/Kanalinnendruck (relativ zur Umgebung)-500 ... +500 hPa
Abgas Feuchte20 ... 80% rel. Feuchte
Umgebungstemperatur-20 ... +50 °C
MessprinzipMessung des triboelektrischen Ladungsübertrags von Staubpartikeln in strömendem Messgas auf eine Messelektrode
Bauart, Messort4 (7) Leiter Messumformer, In Situ, Anbau außen am Kanal, Sonde in Kontakt mit Abgas
System-KomponentenD-FW 231 M Messgerät
D-FW 231 P Sonde
D-FW 230 B Bedieneinheit (Option)
Messbereiche0 - 100% Tribo-Messswert, in 6 per DIP Schalter wählbaren Empfindlichkeitsbereichen
Ausgabebereiche0- 100% Tribo Messwert
ProzessanschlussG1" Innengewinde, Rohr DI >= 36mm, L max. 100 (300*) mm
Analogausgänge1 x 4–20 mA, 500 Ohm
Digitaleingänge2 x Transistoreingang für Nullpunktkontrolle, Signalintegration
Spannungsversorgung18 ... 36 V DC; 0,2 A
IP Schutzart (IEC 60529)IP65
Abmessungen (HxBxT)180 x 80 x 270 mm (ohne D-FW 231 P Sonde)
Gewicht1,9 kg
MaterialGehäuse: Al Legierung, Guss lackiert RAL 5017
Sondenaufnahme: 1.4571
Isolator: PTFE (Standard), Keramik (Option)
AbmessungenLänge: 80, 250, 400, 700, 1000 mm
Material1.4571
Bemerkungen
  • Die Eignung des D-FW 231 für die benannten Bereiche ist von der Staubart und dessen Größenverteilung abhängig
  • Der Messeffekt wird von der Strömungsgeschwindigkeit beeinflusst.
  • Änderungen vorbehalten!

Ihre Kontaktmöglichkeiten

Email

Kontakt

Sales

Vertrieb

Service

Service

LinkedIn

LinkedIn

Xing

Xing

Facebook

Facebook